Das Chorgestühl

Hinter dem filigranen Chorgitter birgt der einst den Mönchen vorbehaltene Kirchenteil das um 1700 – 1707 von Solothurner Bildhauern geschaffene, mit biblischen Szenen und kraftvollen Figuren reich gestaltete Chorgestühl. Dieses herausragende Beispiel schweizerischer Barockplastik zeigt einen prächtigen auf die Schöpfung bezogenen Formenschatz und ist eine internationale Sehenswürdigkeit.