Der Tabernakel

Rund ein Jahr vor der Weihe der Kirche am 5. September 1745 war der mächtige, tempelartige Tabernakel vollendet.

Der Arther Schreiner Beat Jakob Rickenbach (1678 – 1748) fertigte mit seinen Söhnen das schwarz gebeizte Holzgehäuse.

Die Silber- und Goldappli-ken und die vergoldeten Messingfiguren schuf Franz Josef Fuchs aus Einsiedeln.