Flüeli-Kapelle

Das Flüeli besteht aus einer Hochebene, die in die Steilhänge der Sachsler Berge übergeht.

Sie ist im Osten begrenzt durch die Ranftschlucht, nach Norden durch einen markanten Felsen und eine bewaldete Kuppe. Vom Felsen (Fluo) leiten die Familie von Flüe und der Ort den Namen her.

Auf dem Felsen steht die 1618 dem heiligen Karl Borromäus geweihte Flüeli-Kapelle. Sie enthält sehr wertvolle gemalte Walmdecken und prächtige Holz-Einlegearbeiten im Chor.