Ölberg- und Kreuzaltar

Unter den Orgeltribünen stehen der Ölberg- und der Kreuzaltar.

Sie sind direkt von Chor zugänglich und bereits der Erlösungsthematik des Chores zugehörig.

Neben der Klosterpforte steht der Ölbergaltar. Jesus am Ölberg ist umgeben von Mose und Johannes dem Täufer, die mit Jesus über das Leiden sprechen. Über dem Altar ist ein kleines Relief mit dem leidenden Heiland.

Der Kreuzaltar zeigt den Erlöser am Kreuz. Bei ihm sind, tief bewegt, Maria und Johannes. Die Verehrung des heiligen Kreuzes des Erlösers ist in Einsiedeln seit 948 bezeugt.

Das untere Münster wies an einer Stirnseite schon einen Kreuzaltar auf. Neben einer Grablegung war dort auch der Auferstehungsengel zu sehen. Jetzt schwingt sich hoch oben, am nördlichen Pfeiler des Chorbogens, ein Auferstehungsengel bis fast in das Schiff hinaus. Er verkündet, dass der Gekreuzigte lebt und ruft die Toten zur Auferstehung.