Pfarrkirche in Sachseln

Die Pfarrkirche in Sachseln, 1672 – 84 erbaut, beherbergt seit 1679 das Grab von Bruder Klaus.

Die Reliquien sind in einer silbergetriebenen Figur gefasst und wurden bei der Kirchen-Renovation von 1974 – 76 in den Zelebrationsaltar integriert.

Neben der Pfarrkirche befindet sich die Grabkapelle mit dem ursprünglichen Grab von Bruder Klaus. Sie wurde um 1600 beim freistehenden Turm errichtet. Vorne links ist noch die abgeschliffene Skulptur der Platte des ersten Erdgrabes sichtbar, die sich im Seitenschiff der alten Kirche befand.

Darüber befindet sich die wertvolle Steinskulptur des 1518 errichteten Grabaufbaus. Das gotische Chorkreuz aus dem 14. Jahrhundert stammt aus der alten Kirche.

In der Pfarrkirche wird der Eremitenrock des Heiligen aufbewahrt. Zwischen den linken Seitenaltären befindet sich eine originalgetreue Kopie des gemalten Betrachtungsbildes.