Streckenabschnitt 3/3

Ingenbohl – Einsiedeln – Muri – Beromünster – St. Urban

Die Himmlischen Pfade 3/3 führen zu Beginn durch den Kanton Schwyz von Ingenbohl nach Einsiedeln. Von dort wandern Sie weiter ins Zugerland, zur Habsburgerstiftung Kloster Muri im aargauischen Freiamt sowie ins Seetal und zum barocken Chorherrenstift St. Michael Beromünster. Die letzte Strecke führt Sie im Norden nach St. Urban, wo sich der Kreis der Himmlischen Pfade schliesst.

Die beschriebene Wegstrecke von rund 140 Kilometern wird idealerweise in 8 Tagen erwandert. Auch Einzeletappen sind möglich. Sämtliche Wege führen entlang offizieller Wanderwege und sind gut beschildert.

Flyer Teilstrecke 3
Unterkunftsliste

Nachfolgend finden Sie detaillierte Wandervorschläge für den Streckenabschnitt von Ingenbohl über Einsiedeln nach Muri und via Beromünster nach St. Urban.

Gesamter Streckenabschnitt 3

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden Karte auf SchweizMobil.
Hier können Sie sich die Karte inklusive Streckenbeschrieb und Höhenprofil als PDF downloaden.

Ingenbohl – Einsiedeln

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden Karte auf SchweizMobil.
Hier können Sie sich die Karte inklusive Streckenbeschrieb und Höhenprofil als PDF downloaden.

Einsiedeln – Zug

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden Karte auf SchweizMobil.
Hier können Sie sich die Karte inklusive Streckenbeschrieb und Höhenprofil als als PDF downloaden.

Zug – Muri – Beromünster

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden Karte auf SchweizMobil.
Hier können Sie sich die Karte inklusive Streckenbeschrieb und Höhenprofil als PDF downloaden.

Beromünster – St. Urban

Hier gelangen Sie zu der entsprechenden Karte auf SchweizMobil.
Hier können Sie sich die Karte inklusive Streckenbeschrieb und Höhenprofil als PDF downloaden.