Tag der offenen Kapellen /
Samstag, 22. Oktober 2016

Für einen Tag waren Orte der Stille, Besinnung und Einkehr äusserst belebt. Am Samstag, 22. Oktober 2016, öffneten 30 Kapellen und Kirchen in der Innerschweiz ihre Pforten, liessen einen Blick hinter Altäre, Kanzeln und Schatzkammern zu und offenbarten ihre Geheimnisse.

Rund 1‘500 Interessierte nutzten das vielfältige Angebot des «Tags der offenen Kapellen» und gingen auf ihre persönliche sakrale Entdeckungsreise. Der grosse Aufmarsch und die Rückmeldungen der Besuchenden zeigen, dass dies sehr geschätzt wurde. So meinte beispielsweise eine Besucherin der Leontiuskapelle in der Kirche des Klosters Muri: „Dank des Tags der offenen Kapellen und den kompetenten Erklärungen der Führerin wissen wir nun wieder mehr über die Geschichte dieser einmalige Kirchenanlage, herzlichen Dank!“

30 sakrale Orte engagierten sich
Gesamthaft 30 Kapellen und Kirchen machten beim „Tag der offenen Kapellen" des Vereins Sakrallandschaft Innerschweiz mit und boten ein abwechslungsreiches Programm: Von Führungen durch die Kirchen, Seitenkapellen und Kirchenschätzen über Vorträge zu den verschiedenen Heiligen und zu den verschiedenen Kraftorten, Lesungen, klassische und volkstümliche Konzerte, Taizé Gebete, speziellen
Andachten und Gottesdienste mit verschiedensten Segnungen bis hin zu Wanderungen auf alten Pilgerwegen zu versteckten Kapellen und Wegkreuzen. Der Vereinspräsident Walter Wyrsch meinte dazu: „Die ersten Rückmeldungen zeigen, dass das Bedürfnis unsere sakrale Kultur wieder zu entdecken, gross ist. Wir werden prüfen, ob der Tag nicht zu einem fixen Datum im Veranstaltungskalender werden soll“.

Einen Rückblick zu den teilgenommenen Orte finden Sie hier.

Kanton Nidwalden

Maria Linden, Kehrsiten

  

Unterstützt wird der "Tag der offenen Kapellen 2016" von folgenden Organisationen:

  
 

- Kanton Obwalden 

  
 

- CKW AG

  
 

- Alice und Walter BOSSARD Stiftung

  
 

- Bistum Basel

- Schweizerischer Katholischer Volksverein SKVV

- Walter Haefner Stiftung

- Alfred Müller Stiftung

- Generalvikariat Brunnen

- Stiftung Dr. M. O. Winterhalter

- Herr Prof. Dr. Claus Hipp

- KJBZ Stiftung

Wir danken herzlich für die Unterstützung.