Waldkathedrale

Im Schlössliwald bei Beromünster befindet sich eine dreischiffige Waldkathedrale, die Ende des 18. Jahrhunderts als «Spaziergang» für die Chorherren des Stifts Beromünster angelegt worden ist. Die Baumkronen bilden heute ein Dach, das sich über ein breites Mittelschiff und zwei schmale Seitenschiffe wölbt. Die Natur hat den «Spazierweg» zu einem Gebilde von grossartigem und sakralem Charakter umgeformt. Die Anlage, 140 Meter lang und 16 Meter breit, ist eines der bedeutendsten Denkmäler der Gartenkunst im Kanton Luzern und weit darüber hinaus. Im Jahr 2008 wurde der Schlössliwald unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.