DIE KLOSTERKIRCHE

1194 gründeten die Mönche der Abtei Lützel an diesem idyllischen Ort das Zisterzienserkloster St. Urban. Höhen und Tiefen prägten über Jahrhunderte die Geschichte des Klosters. Zur Tilgung der Schulden aus dem Sonderbundskrieg verfügte der Kanton Luzern im Jahre 1848 die Aufhebung des Klosters.

1873 eröffnete der Kanton Luzern in den zurückgekauften Klosterräumlichkeiten eine Kantonale Psychiatrische Klinik. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Kloster zum grössten Teil in seine ursprüngliche Form zurückgebracht. Dank der Klinikneubauten, die allmählich in unmittelbarer Nähe entstanden, kann heute ein Teil der Klostergebäude zunehmend für kulturelle Zwecke genutzt werden.

 

Den liturgischen Kalender finden Sie hier.

Spiritualität

 

Regelmässig stattfindende Gottesdienste, Andachten, Meditationen, usw. Das Angebot zu spirituellen Anlässen (röm . kath. Pfarrei St. Urban) finden Sie unter www.st-urban.ch