VERANSTALTUNGEN

40 Jahre Ranfttreffen


Das nächste Ranfttreffen findet am 16./17. Dezember statt.

 

Thema Ranfttreffen 2017

Das Ranfttreffen 2017 findet unter dem Slogan «jublaliert» statt.

Zum 40. Jubiläum vom Ranfttreffen blicken wir zurück und besinnen uns auf unsere Wurzeln. 1977 fand das erste Ranfttreffen statt; 1997 ging die Trägerschaft an Jungwacht Blauring Schweiz über. Was prägte diese 40 Jahre Ranfttreffen? Was beeinflusste der Anlass im Laufe seiner Zeit? Und inwiefern bewegte das Ranfttreffen in seinem Ursprunggedanken auch dessen Umfeld selbst?

 

Diese Besinnung auf die Wurzeln des Ranfttreffens lässt auch Raum für persönliche Fragen: Was bedeutet mir der Ort Ranft? Was gibt mir das Ranfttreffen? Wo ist mein ganz persönliches Ranft? Wo tanke ich im Alltag Energie? Inwiefern präge ich das Ranfttreffen? Und wie beeinflusst der Anlass mich selbst?

Am Ranfttreffen Familienweg werden wir die obigen Fragen mittels einer Geschichte und einer Bastelaufgabe angehen.

Am Ranfttreffen Erlebnisnacht findet die thematische Auseinandersetzung in den Gruppenrunden, in den Ateliers und während der Feier statt.

Erlebnisnacht

An der Erlebnisnacht sind Jugendliche ab 15 Jahren mit ihren Begleitpersonen zu Fuss unterwegs nach Flüeli-Ranft. Ab Sarnen oder Sachseln machen sie sich in Gruppen (max. 14 Jugendliche) auf den Weg. An verschiedenen Stationen setzen sie sich in Gruppendiskussionen und Ateliers spielerisch mit dem Motto vom Ranfttreffen auseinander. Ein mit Kerzen beleuchteter Pfad zeigt ihnen den Weg.Als Begleitpersonen gelten junge Erwachsene mit dem Mindestalter 18 Jahre (Präsides, Scharleitung, Firmkursleitung, Jugendarbeiter/in usw.).

Die Erlebnisnacht (für Gruppen und Einzelpersonen) beginnt zwischen 18.45 Uhr bis 19.30 Uhr bzw. 19.45 Uhr bis 20.30 Uhr in Sarnen bzw. Sachseln. Spätankommende Einzelpersonen starten zwischen 21.00 Uhr bis 22.00 Uhr ab Sachseln. 

Die Wege zwischen den einzelnen Stationen sind mit Kerzen markiert.

Familienweg

Am Familienweg sind 6- bis 10-jährige Kinder mit ihren Bezugspersonen zu Fuss unterwegs nach Flüeli-Ranft. 

Von Sachseln machen sie sich als Kleingruppe auf den Weg. Es können mehrere Gruppen zusammen unterwegs sein; aufgrund der Materiallogistik sind jedoch separate Anmeldungen notwendig. 

An verschiedenen Posten erzählen die Bezugspersonen Abschnitte einer mottogerechten Geschichte. Das Gehtempo für die rund 4 Kilometer und die 250 Höhenmeter bestimmt jede Familie für sich. 

Als Bezugspersonen gelten Eltern, Grosseltern, Paten usw. 

Zur Anmeldung

 

Der Empfang des Familienweg öffnet um 14.30 Uhr. Der Schnellzug, welcher um 14.27 Uhr in Sachseln ankommt, passt perfekt. Die Marschzeiten sind grosszügig gerechnet und können von jeder Familie individuell angepasst werden.

Der Familienweg endet um ca. 20.00 Uhr in Flüeli-Ranft. Ein Extra-Postauto bringt die Teilnehmenden zurück nach Sachseln (mit Halt im Dorf und am Bahnhof). Das Postauto sollte passend auf den 20.29 Uhr Zug nach Luzern am Bahnhof Sachseln ankommen.

 

 

Mehr Informationen finden Sie hier.